Home
Ägypten - Nil
Ägypten - Kairo NEU
Ägypten - Rotes Meer
Dominicanische Rep.
Griechenland Kos
Griechenland Santorin
Indonesien Bali 2002
Indonesien Bali 2008
Italien Rundreise
Italien Toskana
Kuba
Marokko
Österreich
Portugal Madeira
Schweden
Thailand
USA Florida
Werben auf WP
Wir über uns
Links
Kontakt
Impressum
 
 
 
Empfehlung
ski-outdoor-shop.de
Partner
  HolidayCheck
 
 
Thailand 2000 • Insel Koh Samui
 
Wer behauptet, Koh Samui sei nur wegen der Strände eine Reise wert, der war noch nicht da. Verbringt man ca. zwei Wochen auf der Insel, hat man bei der Abreise immer noch das Gefühl, nicht alles gesehen oder erlebt zu haben.

Was man unternehmen sollte:

Fangen wir bei den Stränden an. In der Reihenfolge, der Schönheit, gehört der Chaweg Noi meiner Meinung nach an die Spitze. Nicht zu groß, kein Massentourismus, sauber und gepflegt. Dicht gefolgt vom Chaweng Beach. Dieser Strand ist Ellen Lang, etwas belebter und nicht so ganz gemütlich. Die kleinen einheimischen Fischrestaurants wie am Chaweng Noi (wie beim Nui) fehlen hier auch. An letzter Stelle steht hier eindeutig der Lamai Beach. In puncto Sauberkeit steht er den Chawang Stränden einwenig nach. Auch Hühner, Hunde und sonstiges Getier, können einen Badegast wie A. F. schon einmal das Badetuch und den Verstand rauben!

Eine Inselrundfahrt in einem Jeep incl. eines Fahrers, der den Linksverkehr beherrscht, ist ebenfalls zu empfehlen. Besucht man, den Big Buddha, die Schlangenfarm, den Mumifizierten Mönch, eine Affenschule und das Meeresaquarium, sowie den Oma und Opa Felsen ist man gut einen Tag unterwegs und hat schon viel von Koh Samui gesehen.

Ein Muss für jeden Abenteuerlustigen ist die Jeep Safari in den Bergen von Koh Samui. Man kann es kaum glauben, welche Bergwelt diese kleine Insel hat. Verbringt man die Fahrt auf der Ladefläche des Jeeps, heißt es festhalten. Die Straßen in den Bergen sind richtig abgefahren! - (Muß man selbst erleben!) Auf halber Strecke findet man hier auch noch Restaurants mit herrlicher Aussicht, und genialem Essen.

Tauchausflüge auf Koh Tao, sind genau das Richtige für Wasserratten. Nach einer ca. 3 Stündigen Bootsfahrt (je nach Wellengang) erreicht man die Insel. Es werden 2 bis 3 kleine Buchten für Tauchgänge angefahren. Zwischen diesen gibt es meist kleine Snacks auf den Boot. Hier findet man eine farbenprächtige Unterwasserwelt. Ein Highlight des Tages ist die Rückfahrt nach Koh Samui. Bei wenig Wellengang und einem grandiosen Sonnenuntergang, liegt man an der Spitze des Bootes, und geniest das Leben!

Auf Koh Samui haben Pferdenarren, auch die Möglichkeit eine Tour durch den dichten Dschungel (Empfehlung aus erster Hand: zieht alle Lange Hosen an, diese Scheiß Moskitos machen einen sonst das Leben zur Hölle) und am Strand entlang buchen! Diejenigen, die in ihrem Leben noch nie geritten sind, wünsche ich an dieser Stelle viel Spaß! (Nicht negativ gemeint). Im nachhinein muß ich sagen, gehört diese Tour einfach zu Koh Samui! - oder Andrè?

Das Beste zum Schluß. Es vergeht hier kein Tag, an dem man nicht wie ein König speist. Hier gönnt man sich Essen, das man zu Hause fast nicht bezahlen kann, geschweige denn zubereiten. Scampies, Hummer und und und.
Thailand ist ein Kulinarisches Paradies!!!

Hier war ich nicht zum letzten Mal !!!

 
© Jörg Jahn • post@world-pictures.de