Home
Ägypten - Nil
Ägypten - Kairo NEU
Ägypten - Rotes Meer
Dominicanische Rep.
Griechenland Kos
Griechenland Santorin
Indonesien Bali 2002
Indonesien Bali 2008
Italien Rundreise
Italien Toskana
Kuba
Marokko
Österreich
Portugal Madeira
Schweden
Thailand
USA Florida
Werben auf WP
Wir über uns
Links
Kontakt
Impressum
 
 
 
Empfehlung
ski-outdoor-shop.de
Partner
  HolidayCheck
 
 
Thailand 2000 • Insel Koh Samui
 
Geographie Thailand:
Thailand ist ein tropisches Land mit hohen Gebirgen, Regenwäldern, breiten Schwemmlandebenen und Sandstränden. Die höchsten Erhebungen befinden sich im Norden, wo einige Faltengebirge - die letzten Ausläufer des Himalaja - liegen. Ein Gebirgszug setzt sich entlang der Grenze zu Myanmar nach Süden fort und verläuft über die gesamte Länge des südwestlichen Isthmus von Kra.

Diese Gebirge fallen an ihrer Westseite steil zur Andamanensee ab. Die Ostküste am Golf von Thailand ist sanfter, doch ebenfalls buchtenreich. Beiden Küsten sind viele, landschaftlich bezaubernde Inseln vorgelagert, darunter Phuket, die eine der größten ist.

Die fruchtbare, zentrale Schwemmlandebene des Menam-Flußdeltas ist sehr dicht besiedelt, hier konzentrieren sich auch Landwirtschaft und Handel. Besonders dieses Gebiet ist von den schweren jahreszeitabhängigen Überschwemmungen betroffen.

Das sich nordöstlich anschließende Khorat-Plateau ist eine Landschaft aus Sandsteinhügeln und nimmt den Osten Thailands ein. Es ist zwischen 200 und 300 m hoch. Die Berge tief im Südwesten des Landes sind die Fortsetzung des kambodschanischen Kardamomgebirges.

Geographische Merkmale:
• Höchster Berg: Doi Inthanon 2595 m.

Flora/Fauna:
Große Gebiete des tropischen Regenwaldes fielen den Rodungen zum Opfer, um Anbauflächen zu gewinnen, weshalb heute weniger als ein Drittel des Landes bewaldet ist. Der größte Teil des noch verbliebenen Waldlandes liegt in den kaum zugänglichen nördlichen Gebieten. Dort herrschen vor allem Teak und andere Harthölzer vor und es gibt neben einer artenreichen Vogelwelt auch viele Schlangenarten; die Anzahl der wild lebenden Säugetiere wie Leoparden und Tiger ist durch die Jagd erheblich zurückgegangen. Rhinozerosse und Tapire sind nahezu ausgerottet.

 
© Jörg Jahn • post@world-pictures.de