Home
Ägypten - Nil
Ägypten - Kairo NEU
Ägypten - Rotes Meer
Dominicanische Rep.
Griechenland Kos
Griechenland Santorin
Indonesien Bali 2002
Indonesien Bali 2008
Italien Rundreise
Italien Toskana
Kuba
Marokko
Österreich
Portugal Madeira
Schweden
Thailand
USA Florida
Werben auf WP
Wir über uns
Links
Kontakt
Impressum
 
 
 
Empfehlung
ski-outdoor-shop.de
Partner
  HolidayCheck
 
 
Italien Tour 2001 • Sizilien - Neapel - Rom - Südtirol
 
Licarta, noch nie was davon gehört, einfach hier gelandet, und jetzt...

Unser erster Tag in der Sonne, wir liegen am Strand, und wundern uns einbißchen. Hier ist kein einziger Touri! Licarta ist einfach von Tourismus noch nicht entdeckt. Kein Nachtleben, nichts zum Shoppen, keine Maler nichts, einfach nur Sonne und Meer.

Nach zwei Tagen beschließen wir weiter zu Fahren. Taormina ist unser zweites Ziel.
Hier angekommen, schlagen wir unser erstes Schnäppchen. Peppe heißt unsere Unterkunft! Es ist nicht irgend eine, nein unser Hausherr gehört zu den bekanntesten Sizilianischen Malern. Und genau so sieht sein Hotel aus. Eine spitzen Unterkunft, super sauber mit lauter kleinen Winkeln und Ecken, eigenem kleine Strandabschnitt mit Liegen und ein von Pflanzen überwachsener Eingangsbereich, der gleichzeitig unser Frühstücksraum ist.

Taormina ist ein Reise wert, kleine Gassen mit Restaurants und romantischen Eisdielen, Musikern und Malern... einfach zum verlieben. Italien wie man es aus dem Fernsehen, oder zahlreichen Büchern kennt.

Jetzt kommt der Hammer: wir besuchen den wohl bekanntesten Vulkan Europas. Etna sein Name, immer noch aktiv. Seinen letzten großen Ausbruch hatte er erst vor zwei Monaten. Wer Auf Sizilien ist, der darf sich dieses Naturschauspiel nicht entgehen lassen. WAHNSINN dieser Berg... Hier brauch ich nicht viel schreiben, ihr müßt ihn euch schon selbst ansehen.

Nach drei wunderschönen Tagen, verlassen wir die Insel, nach der wir uns so lange gesehnt haben. Unser nächstes Ziel ist Sorrento bei Neapel.

Wieder ein ganzer Tag im Auto. Kilometer für Kilometer wird bewältigt. Am späten Nachmittag erreichen wir Sorrento. Im übrigen hatten wir nur Super Wetter, kein einziger Tag Regen (wenn Engel reisen)!

Wir suchen uns vielleicht etwas übereilt eine Unterkunft, die nicht gerade die Wucht ist. - - Scheiße, wir schlafen im Keller von irgend einem durchschnittlichen Hotel. Es mieft, es gibt keine Fenster, wir Jungs schlafen übereinander im Stockbett. Nach dieser anstrengenden Anfahrt möchte sich niemand Waschen. Schuld daran ist unser Bad! Was für eine Scheiße, ich glaub wir bleiben hier nur eine Nacht und fahren dann nach Rom weiter! Wir genießen den Abend in Sorrento, und lassen uns das Lichtermeer von Neapel auf der Zunge zergehen.

Am nächsten Tag reißen wir kurzer Hand weiter nach Anzio, dies ist unser Ausgangsort für unsere Besichtigungen in Rom.

Zwei Tage Anzio, ein Tag Rom mit allen Sehenswürdigkeiten die man sehen muß, und wir verspüren die Lust nach einem deftigen Essen, einer Unterkunft im gemütlichen... ... na na na ... Südtirol!

Wir sind uns alle einig, unseren zwei wöchigen Urlaub runden wir noch mit einer knappen Woche in Südtirol ab.

Es gibt keine andere Wahl, wir besuchen unsere Spezialunterkunft in Ahornach.
Nach einer weiteren Tagesfahrt erreichen wir diese dann auch. Südtirol ist im Herbst absolut genial, die Laubfärbungen machen das ganze Land zum Paradies.
Die Dolomiten wollen wir natürlich auch noch sehen, und starten einen Tagesausflug. Nun ja, das Stundenlange Kurven fahren bekommt halt nicht jeden.. oder Petra und Tanja!

Wir lassen es uns auf jeden Fall die letzten Tage richtig gut gehen, mit einer Riesen Gaudi, spitzen Essen bei Kammerlanders. Mit kulinarischen Genüssen und den Besuch im Türkischen Dampfbad runden wir diesen Urlaub ab.

Am 18.10.01 hat uns Deutschland wieder, und wir sind um 5174,9 km an Erfahrungen reicher Zuhause angekommen.

 
© Jörg Jahn • post@world-pictures.de