Home
Ägypten - Nil
Ägypten - Kairo NEU
Ägypten - Rotes Meer
Dominicanische Rep.
Griechenland Kos
Griechenland Santorin
Indonesien Bali 2002
Indonesien Bali 2008
Italien Rundreise
Italien Toskana
Kuba
Marokko
Österreich
Portugal Madeira
Schweden
Thailand
USA Florida
Werben auf WP
Wir über uns
Links
Kontakt
Impressum
 
 
 
Empfehlung
ski-outdoor-shop.de
Partner
  HolidayCheck
 
 
Ägypten 2011 • Nilkreuzfahrt von Luxor nach Assuan
 

Ägypten 2011, eine Reise an die ich mich immer gerne erinnern werde. Gründe dafür gibt es genug, zu viele einmalige Ereignisse machten diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Am 25. Januar 2011 früh um 9.45 Uhr standen wir am Flughafen Nürnberg, Luxor ist an diesem Tag unser Ziel. So früh am Morgen ahnten wir noch nicht, dass genau dieser Tag in die Geschichtsbücher der Welt eingehen wird. Am 25. Januar 2011 gab es abends die erste Demo am Tahrir Platz in Kairo, der Kampf für Freiheit und Demokratie in Ägypten sollte beginnen. Dazu aber später mehr, denn auch wir sind wenige Tage später in Assuan ungewollt in eine Demo geraten.

Unsere Anreise verlief problemlos, alles hat perfekt geklappt. Am späten Nachmittag erreichen wir unser Schiff die MS Nile Smart. Ein 5 Sterne Schiff. Ali, unser Reiseleiter begrüßt uns in der Lounge. Ein sehr sympathischer Kerl, Ägyptologie hat er studiert und am Göthe Institut Deutsch gelernt. Verstehen tut man Ihn perfekt, umso größer ist die Vorfreude auf die bevorstehenden Besichtigungen. Mit einem nicht zu toppenden Highlight beginnt unsere Reise. Ali erklärt, dass uns die MS Nile Smart eine Woche ganz alleine gehört. Moment mal denke ich mir, habe ich das eben richtig verstanden. Ein für 120 Personen gefertigtes 5***** Sterne Schiff soll uns 24 Personen alleine gehören. Das ist ja unglaublich, ein unbezahlbarer Luxus. Ali erklärt weiter, nicht nur das Schiff gehört uns alleine, auch die 80 Mann Besatzung sind nur für uns da und zudem wurde die MS Nile Smart gerade für 2 Millionen Euro renoviert. Auf meinen Fotos ist dies gut zu sehen. Während unserer gesamten Reise haben wir diesen unglaublichen Luxus immer wieder gespürt. Kein Anstehen am Buffet, kein Gedrängel am Pool, weit mehr Sonnenliegen als Gäste an Board, leckeres Essen und das in einem neu und schön renovierten Ambiente. Der Wahnsinn!

Gleich nach unserer Besprechung mit Ali erkunden wir unser Schiff. Alles ist perfekt, unser Zimmer das Oberdeck, der Pool … einfach alles.

Mit dem Karnak Tempel beginnt unsere Kulturreise am Tag 1 in Luxos. Der Säulensaal von Ramses den II hat mich besonders beeindruckt. Hierzu muss man wissen, dass ich lange auf diese Reise gewartet hab. Schon seit meiner Kindheit hat mich die Geschichte Ägyptens begeistert und als kleiner Erich von Däniken Fan eben noch mehr. Ali unser Reiseleiter legt höchsten Wert auf Aufmerksamkeit, ihm war es wichtig die Geschichte und Kultur seines Landes weiter zu vermitteln. Kurzweilig und interessant gestaltet er seine Führungen. Ali ist ein Mensch den man gerne zuhört. Diesen weiteren Luxus wussten wir nach unserem Abu Simbel Ausflug noch mehr zu schätzen, hier nämlich war ein anderer Reiseleiter für uns zuständig. Fotografieren während seiner Erklärungen wollte Ali gar nicht haben, was aber auch nicht notwendig war, nach seiner meist 1 stündigen Führung haben wir ausreichend Zeit bekommen unsere Route durch den Tempel noch einmal zurück zu laufen. Hierbei konnten wir in aller Ruhe unsere Bilder machen. Ein Traum für jeden Fotografen.

Mittags waren wir wieder an Board der MS Nile Smart. Während wir im Speisesaal unser leckeres Essen bekamen, legte unser Schiff ab. In diesem Moment mussten wir alle etwas inne halten. Gänsehautfeeling macht sich breit. Während man gemütlich zu Tisch sitzt, zieht eine alt afrikanische Nillandschaft an einem vorbei. Menschen reiten auf Eseln, kleine Kinder spielen am Wasser, alte Dörfer sind zu sehen. Schiffsreisen sind schöner als ich dachte, ich bin schlichtweg begeistert, wie bequem diese Art des Reisens ist.

Den Nachmittag verbringen wir an Deck, genießen die Sonne und die traumhaft schöne Nillandschaft. Es gibt Kaffee und Kuchen, leckere Cocktails und zwischendurch natürlich auch mal einen Schnaps :-). In den Pool musste ich natürlich auch gleich mal, als erster eingetaucht wusste ich auch warum noch keiner drinnen war. Eiskalt ist das Wasser, eiskalt. Macht aber nichts, die Sonne Afrikas heizt mich schnell wieder auf. Bewaffnet mit meiner Spiegelreflex sitze ich nun da und genieße wie ein Motiv nach dem anderen an mir vorbei zieht. Wie praktisch, endlich mal eine Reise wo nicht ich zum Motiv muss, sonder das Motiv zu mir kommt.

Das Leben an Deck war eine Woche lang traumhaft, von früh bis spät wurden wir verwöhnt. Zwei mal abends kamen zudem Tanzgruppen an Board. Einmal in Assuan unserem südlichsten Haltepunkt und wieder zurück in Luxor. In Assuan zeigten uns die Nubier einen Volkloretanz, in Luxor eine Bauchtänzerin ihr Können.

Am Ende der Reise bekamen wir die Auswirkungen der Unruhen im Land immer mehr zu spüren. In Assuan kamen wir während einer Basar Besichtigung sogar mitten in eine Demo, gerade wohl war uns dabei nicht. Letztendlich mussten wir auch flüchten. Das Aggressionspotenzial der aufgebrachten Menge lag förmlich in der Luft.

Jede einzelne Tempelbesichtigung möchte ich hier nicht aufführen, wann wir wo genau waren füge ich diesem Text an. Gesehen haben wir alle Highlights von Luxor bis Assuan, inklusive Abu Simbel. Nun fehlt uns noch Kairo mit all seinen Sehenswürdigkeiten. Sobald sich die Lage in Ägypten beruhigt hat, gehen wir diese letzte Station ägyptischer Hochkultur an.

Fazit: Wir haben auf dem Nil einen Traumurlaub verbracht, unbezahlbaren Luxus genossen und ein Land kennen gelernt, dass seines Gleichen sucht. Prädikat absolut empfehlenswert!

Reiseverlauf:

1. Tag: Deutschland – Luxor
Flug von Deutschland nach Luxor. Empfang durch die Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Komfort-Class Nilkreuzfahrtschiff. Einschiffung.

2. Tag: Luxor – Karnak – Flußfahrt
Vormittags besichtigen Sie die große Tempelanlage von Karnak. Nach dem Mittagessen kreuzt Ihr Schiff stromaufwärts. Sie genießen die vorbeiziehende Nillandschaft vom Sonnendeck aus. Bei Esna durchfahren Sie die große Schleuse.

3. Tag: Edfu – Kom Ombo – Assuan
Morgens besichtigen Sie den Horus-Tempel von Edfu, der dem falkenköpfigen Gott gewidmet ist. Danach fahren Sie mit Ihrem Schiff weiter stromaufwärts nach Kom Ombo. Hier wird der direkt am Nil gelegene Doppel-Tempel des Sobek und des Haroëris besichtigt. Am Abend wird Ihr Schiff in Assuan erwartet. Dort haben Sie Gelegenheit zu einem Bazarbesuch.

4. Tag: Assuan – Nassersee
Früh am Morgen Busfahrt zum Granitsteinbruch, wo Sie den unvollendeten Obelisken sehen. Anschließend sehen Sie den Hochdamm des Nassersees. Danach setzen Sie mit einem Motorboot über zur Insel Agilkia und besichtigen Sie den Philae-Tempel. Am Nachmittagdem Fahrt mit einer Segelfeluke (bei Windstille Motorboot) entlang der Lord-Kitchener-Insel und der Nilkatarakte. Vom Boot aus genießen Sie die Aussicht auf das Aga-Khan-Mausoleum und sehen den Nilometer.

5. Tag: Assuan – (Abu Simbel) – Flußfahrt – Luxor
Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Wir empfehlen Ihnen einen Ausflug zu den Tempeln von Abu Simbel mit den Kolossalstatuen (nicht inklusive, ca. € 85,-). Nachmittags kreuzen Sie mit Ihrem Nilschiff stromabwärts durch die besonders schöne Landschaft Oberägyptens, die Sie vom Sonnendeck aus genießen.

6. Tag: Luxor – Luxor Tempel
Heute besuchen Sie den Luxor-Tempel, der mitten in der Stadt am Nilufer gelegen ist, mit eindrucksvollen Kolonnaden, der Sphinx-Allee und dem Heiligen See. (Den Nachmittag wollten wir in der Stadt mit einer Kutschfahrt verbringen. Leider war diese wegen der Unruhen nicht möglich, auch die abendliche Lichter-Show im Karnak Tempel wurde aus Sicherheitsgründen abgesagt.

7. Tag: Luxor – Theben-West
Am frühen Morgen fahren Sie nach Theben-West. Dort sehen Sie das Tal der Könige, wo Sie Gelegenheit haben, einige Grabkammern zu besichtigen. Des weiteren besichtigen Sie den Tempel der Hatschepsut, Deir el-Bahri und die gewaltigen Memnon-Kolosse. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Vielleicht nutzen Sie die Zeit zu einem Bummel auf der Nilpromenade oder zu einer Kutschfahrt.

8. Tag: Luxor – Deutschland
Ende der Nilkreuzfahrt, Ausschiffung, Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland bzw. Anschlußprogramm, z.B. Hotelaufenthalt am Roten Meer.

 
© Jörg Jahn • post@world-pictures.de