Home
Ägypten - Nil
Ägypten - Kairo NEU
Ägypten - Rotes Meer
Dominicanische Rep.
Griechenland Kos
Griechenland Santorin
Indonesien Bali 2002
Indonesien Bali 2008
Italien Rundreise
Italien Toskana
Kuba
Marokko
Österreich
Portugal Madeira
Schweden
Thailand
USA Florida
Werben auf WP
Wir über uns
Links
Kontakt
Impressum
 
 
 
Empfehlung
ski-outdoor-shop.de
Partner
  HolidayCheck
 
 
Ägypten 2012 • Rotes Meer und Kairo
 

Kurz entschlossen haben wir uns 2012 noch einmal auf den Weg in den Süden gemacht. Wir fliegen in die Sonne, die uns hier im kalten November so sehr fehlt. Hurghada ist unser Ziel, wir möchten eine Woche lang die Seele im 5 Sterne Hotel Iberotel Aquamarin verbringen. Schon einen Tag zuvor reisen wir nach München. Wir gönnen uns vor dem Abflug noch eine Stadionführung in der Allianz Arena. Als Fußballfan ein muss, die Führung ist wirklich sehenswert. Übernachtet wird direkt am Airport Franz Josef Strauß, im Hotel Novotel. Für gerade einmal 79,- Euro bekommt man dort ein Doppelzimmer für die Nacht. Davon kann man in Frankfurt nur träumen.

Alles geht gut, der Flug war wie immer problemlos. Auch der Transfer zum Hotel verläuft in Hurghada wie am Schnürchen. Angekommen im Hotel, machen wir ganz neue Erfahrungen. Dieses mal haben wir ein Luxushotel mit 1300 Zimmern gebucht, das heißt, maximal tummeln sich hier 2600 Gäste. Wir brauchen einen Plan. Nicht nur damit wir wissen wo unser Zimmer ist, auch wann es wo was zu Essen gibt und was das Hotel sonst noch zu bieten hat. Traumhaft schön ist es das Hotel Iberotel Aquamarin. Trotz der Größe hinterlässt es einen familiären Eindruck. Einzig der Speisesaal wirkt wie eine Turnhalle, vor allem aber wegen der schlechten Akustik. Würde man hier etwas gegen den nervend lauten Schall tun, wäre alles perfekt. Die riesige Poollandschaft macht aber alles wieder gut. Was wir besonders gut finden, ist, dass es einen Aktiv- und Ruhe-Pool gibt, eben für jeden genau das richtige.

Einen Tag herrliches relaxen am schönen Sandstrand stehlen wir uns für einen Tagesausflug nach Kairo. Früh um 5 Uhr werden wir vom Hotel abgeholt und um 8 Uhr sind wir bereits in Kairo bei unserem Guide am Bus. Wie das geht? Wir haben uns via Flugzeug für eine angenehme Anreise entschieden. Stolze 460,- Euro hat uns der Tag gekostet, war aber jeden Cent wert. Ohne Probleme geht es hin und zurück. Auch am Abend läuft alles ohne Probleme, bereits um 21 Uhr sind wir wieder im Hotel. Mit dem Bus wären wir nicht gefahren, eine 6 Stunden Fahrt hin und 6 Stunden Fahrt zurück - nein Danke!

Kairo ist der Wahnsinn, man sagt es wäre die dritt größte Stadt der Welt. Wir fahren und fahren, und das Häusermeer nimmt kein Ende. Unsere Tour startet im alten islamischen Teil der Stadt, wir besichtigen Moscheen und den Tahrir-Platz. Von dort aus geht es direkt zum Ägyptischen Museum. Von nun an geht ein Traum für uns in Erfüllung. Steht man vor den Grabschätzen Tutanchamuns stockt einem der Atem. Schade das im Museum fotografieren komplett verboten ist. Wie beeindruckend die Sehenswürdigkeiten wirklich sind lässt sich schwer in Worte fassen.

Nach einer erholsamen Mittagspause kommt das Highlight des Tages, wir fahren zu den Pyramiden von Gizeh. Absolut beeindruckend, schon als kleine Kinder haben uns diese Bauwerke fasziniert. Nach unserer Nilkreuzfahrt 2011 komplettieren wir heute für uns die Sehenswürdigkeiten Ägyptens. Wir sind überwältigt, besichtigen auch die Cheops Pyramide von innen und natürlich schauen wir auch bei der Sphinx vorbei. Unsere World Pictures sagen wieder einmal mehr aus als 1000 Worte. Die Sonne scheint so langsam hinter den Pyramiden zu verschwinden, um 17 Uhr machen wir uns wieder auf dem Weg zum Flughafen. Pünktlich um 19 Uhr heben wir ab. Unser Tag in Kairo neigt sich dem Ende.

Nichts ist schlimmer, als wenn man für etwas viel Geld ausgibt und enttäuscht wird. Dieses mal hat sich unsere Großzügigkeit gelohnt. Unser Tagesausflug nach Kairo war der perfekt Urlaubstag, auch für 460,- Euro. Wir können jedem nur empfehlen uns dies gleich zu tun. Ob wir Ägypten noch einmal besuchen, hängt von den aktuellen Unruhen ab. Bekommen die Ägypter ihr Land wieder in den Griff, kommen wir gerne wieder.

 
© Jörg Jahn • post@world-pictures.de