Home
Ägypten - Nil
Ägypten - Kairo NEU
Ägypten - Rotes Meer
Dominicanische Rep.
Griechenland Kos
Griechenland Santorin
Indonesien Bali 2002
Indonesien Bali 2008
Italien Rundreise
Italien Toskana
Kuba
Marokko
Österreich
Portugal Madeira
Schweden
Thailand
USA Florida
Werben auf WP
Wir über uns
Links
Kontakt
Impressum
 
 
 
Empfehlung
ski-outdoor-shop.de
Partner
  HolidayCheck
 
 
Ägypten 2002 • El Gouna am Roten Meer
 
Geographie Ägypten:
Aus dem Weltraum betrachtet, besteht Ägypten aus einer Reihe nord-südwärts verlaufender Streifen. Östlich an Libyen anschließend bedeckt die westliche Wüste mit ihren Kalksteinformationen zwei Drittel Gesamtägyptens. Im Südwesten erheben sich härtere Gesteinsarten bis zu einer Höhe von knapp 2000 m. Nach Osten wird die Wüste durch das Niltal begrenzt, einem durchgängig fruchtbaren Landstreifen von nur 8 bis 16 km Breite. In diesem schmalen Streifen leben 99% der ägyptischen Bevölkerung.

Der Nausser-Stausee, entstanden nach dem Bau des Assuan-Staudamms erstreckt sich in 300 km Länge südwärts bis zur sudanesischen Grenze. Nordwärts breitet sich das Nildelta von Kairo bis zur Mündung mit den Küstenstädten Alexandria im Westen und Port Said im Osten aus. Zwischen Nil und Rotem Meer liegt die Arabische Wüste, eine Serie zerfallender Sandstein- und Kalksteinplateaus.

Geographische Merkmale:
• Höchster Berg: Jabal Katrina 2637 m

Länster Fluß: Nil (Teil) 6690 km

Flora/Fauna:
Entlang des Nils gedeihen viele Feuchtpflanzen, auch der Artenreichtum der Vogelwelt ist beeindruckend. Hunderte von Vogelarten, teils Zugvögel, teils Dauerbewohner des Niltals, zehren vom Fischreichtums des Stromes.

Schleichkatzen, Silberreiher und Ibisse leben im Nildelta. Die Wüsten bestehen zum größten Teil aus Sandflächen ohne Vegetation, doch in der Arabischen Wüste können vereinzelt Gräser, Tamarisken und Mimosen wachsen. In der Nähe von Gewässern oder unterirdischen Wasseradern gedeihen Dattel- und Astpalmen. Zu den in der Wüste lebenden Tieren zählen Gazellen, Hyänen und Schakale, dazu kommen zahlreiche Nager, Skorpione und Insekten.

 
© Jörg Jahn • post@world-pictures.de